Programm-test 08-2022


Programm 2022

(Stand 17.08.2022 - Änderungen vorbehalten)

Montag

 
 
 

17. Oktober 2022

Kategorie
filtern:
Diskussion
Workshop
Werkstattgespräch
Open Forum
Meet the Experts
11:00
11:30
12:00
12:30
13:00
13:30
14:00
14:30
15:00
15:30
16:00
16:30
17:00
17:30
18:00
18:30
19:00
19:30
20:00
20:30
21:00
21:30
22:00
Montag, 17. Oktober 2022
Montag, 17. Oktober 2022
Begrüßung für neue WISSENSWERTE-Teilnehmer und Netzwerktreffen
11:15 - 11:45
<p><span style="color: rgb(0, 133, 146);">Focke-Wulf Saal</span></p>


Begrüßung & Eröffnung
12:00 - 12:30
<p><span style="color:#008592;">Borgward Saal</span></p>


A1_EINSPRUCH
12:30 - 13:30
<p><span class="programm-marker-wissen">Zum Totlachen: Journalismus und Satire in polarisierten Öffentlichkeiten</span></p> <p>Dietrich Krauss (ZDF Die Anstalt)</p> <span style="color:#008592;">Borgward Saal</span>


Pause & Imbiss
13:30 - 14:30

A2_Diskussion
14:30 - 16:00
<span style="background: rgb(0, 111, 140); color:#fff; padding:2px 5px;">Das Feinstaub Desaster</span><br>In Kooperation mit der WPK<br> Malte Kreuzfeld (taz),<br> Jens Rehländer (VW-Stiftung),<br> Andreas Sentker (ZEIT),<br> Josef Zens (GFZ Potsdam),<br> n.n. (heute journal/Hart aber Fair),<br> Martin Schneider [Moderation]<br> <i>[Orga: Claudia Ruby]</i><br> <br><span style="color:#008592;">Focke-Wulf Saal</span><br>
Focke-Wulf Saal

Das Feinstaub Desaster

Focke-Wulf Saal

In Kooperation mit der WPK

(( es folgt beispielhafter Content aus https://www.wissenswerte-bremen.de > A2_Diskussion )) Die Abgas- und Stickstoffdioxid-Experimente an der RWTH Aachen wurden von der Europäischen Forschungsvereinigung für Umwelt und Gesundheit im Transportwesen (EUGT) finanziert – einer Lobbyorganisation der Automobilhersteller. Der Fall ist nur ein Beispiel für unternehmensfinanzierte Forschung an Hochschulen: Jedes Jahr fließen 1,4 Milliarden Euro aus der Wirtschaft an die Hochschulen – rund ein Fünftel aller Drittmittel.

Instituts-Schenkungen, Stiftungsprofessuren, Forschungsaufträge – auf der einen Seite public private partnership (PPP), um teure Forschung finanzierbar zu machen. Auf der anderen Seite sehen Kritiker Einfallstore für Einflussnahme: Wie nah dürfen sich Wirtschaft und Hochschulen kommen? Wo und in welchem Maß findet hierzulande Forschungsfinanzierung durch Unternehmen statt? Wie transparent findet diese Auftragsforschung statt?

In welchem Maße bedrohen Mitspracherechte bei der Ernennung von Professoren oder bei der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen den freien akademischen Diskurs? Wem gehören die Forschungsergebnisse, die in staatlich finanzierten Labors entstehen? Wie stark leiden Disziplinen, die sich nicht unmittelbar ökonomisch verwerten lassen?

In dieser Session wollen wir der Frage nachgehen, wie wichtig Drittmittel für die Hochschulen wirklich sind: Ist die Auftragsforschung also eine Gefahr für die Freiheit der Forschung – oder notwendige Geldquelle bei knappen Budgets und Innovationfaktor? Oder werden die Effekte von PPP unterschätzt, bei denen Studierende in der anwendungsorientierten Forschung lernen und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern können? Und: Wie ist der wissenschaftliche Stand zu conflicts of interests (CoI), welche Regularien sind sinnvoll, um Einflussnahmen zu vermeiden und die Finanzierten zu schützen?


REFERENT*INNEN
Christina Deckwirth
Campaignerin
LobbyControl, Berlin

Prof. Christian Kreiß
Finanzwissenschaftler
Hochschule Aalen und Autor Gekaufte Forschung: Wissenschaft im Dienst der Konzerne

Dr. Mathias Winde
Programmleiter Hochschulpolitik und -organisation
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Prof. Dr.-Ing. Hans-Werner Zoch
Geschäftsführender Direktor
Leibniz-Institut für Werkstofforientierte Technologien (IWT) und Mitglied im Präsidium der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF)


MODERATION
Martin Schneider
SWR Fernsehen / Vorsitzender Wissenschafts-Pressekonferenz (WPK)


KURZBIOGRAFIEN
Dr. Christina Deckwirth
Campaignerin, LobbyControl

Christina Deckwirth promovierte Politikwissenschaftlerin, hat in Marburg und York (Großbritannien) studiert. Seit Oktober 2011 arbeitet sie im Berliner Büro von LobbyControl. Zuvor hat sie u.a. als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Marburg und als Referentin für Handels- und Investitionspolitik bei der globalisierungskritischen Organisation „Weltwirtschaft, Ökologie und Entwicklung“ (WEED e.V.) gearbeitet. Sie recherchiert und macht Kampagnenarbeit zu konkreten Lobbyeinflüssen, insbesondere zu Wohnungspolitik, Reichtum und Einfluss und dem Abgasskandal. Sie verantwortet außerdem die lobbykritischen Stadtführungen durch das Regierungsviertel.


Prof. Dr. Christian Kreiß
Professor für Finanzierung, Hochschule Aalen

Christian Kreiß studierte Volkswirtschaftslehre in München. Nach neun Jahren Berufstätigkeit als Banker in verschiedenen Geschäftsbanken, davon sieben Jahre im Investmentbanking, unterrichtet er seit 2002 als Professor an der Hochschule Aalen Finanzierung und Wirtschaftspolitik. Er wurde seit 2013 drei Mal als unabhängiger Experte in den Bundestag eingeladen, u.a. als einer von sieben Wissenschaftlern in den Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung zum Thema „Wissenschaftliche Verantwortung“. 2015 erschien von ihm Gekaufte Forschung: Wissenschaft im Dienst der Konzerne (Europa Verlag). www.menschengerechtewirtschaft.de

A2_Diskussion
14:30 - 16:00
<p><span class="programm-marker-wissen">Wissenschaftsjournalismus unter Druck: Der Kampf der Ressorts</span></p> <p>u.a. mit Michael Brendler (SZ),<br> Tim Röhn (WELT),<br> Claudia Ruby (WPK)</p> <p><span style="color:#008592;">Borgward Saal</span></p>

A3_Deep Dive
14:30 - 16:00
<p><span class="programm-marker-daten">Deep Fakes: Gefahren, Herausforderungen, Lösungswege</span></p> <p>u.a. mit Pavel Korshunov (Idiap),<br> Daniel Laufer (ARD Kontraste),<br> Eva Wolfangel </p> <p><span style="color:#e36a00;">Lloyd Saal</span></p>

A4_Unterhausdebatte
14:30 - 16:00
<p><span style="background: rgb(173, 177, 16); color:#fff; padding:2px 5px;">Wie woke sind Wissenschafts-journalist:innen?</span> <p><span style="color:#64992e;">Focke-Wulf Saal</span></p> </p> <!-- <p>u.a. mit</p><p>Daniela Mocker (Spektrum), Lalon Sander (taz klimahub), Manuel Stark (ZEIT Green) und Nicola Kuhrt [Moderation]<br></p>-></span></p>


A4_Unterhausdebatte
14:30 - 16:00
<p><span class="programm-marker-medien">Wie woke sind Wissenschafts-journalist:innen</span></p> <p>u.a. mit Manuel Stark (Science Notes),<br> Susan Schädlich & Michael Stang [Moderation]</p> <p><span style="color:#64992e;">Focke-Wulf Saal</span></p>

OPEN FORUM
14:30 - 16:00
<p><span class="programm-marker-open">Pressedialog der Deutsche Telekom Stiftung</span><br>Der Wahrheit auf der Spur – Wie junge Menschen Quellenkompetenz lernen können</p> <p>u.a. mit Dr. Ekkehard Winter,<br> Prof. Holger Wormer [Moderation]</p> <p><span style="color:#000BBA;">Salon London</span></p>


Pause
16:00 - 17:00

Meet the Experts an den Ständen des WISSENSCAMPUS
16:15 - 17:00


A5_Deep Dive
17:00 - 18:30
<p><span class="programm-marker-wissen">Sex vs. Gender: Wie viele biologische Geschlechter gibt es?</span></p> <p><span style="color:#008592;">Borgward Saal</span></p>


A6_Deep Dive
17:00 - 18:30
<p><span class="programm-marker-daten">5 Jahre RiffReporter – wo stehen wir?</span></p> <p><span style="color:#e36a00;">Lloyd Saal</span></p>


A7_Werkstatt
17:00 - 18:30
<p><span class="programm-marker-medien">Warum Frauen immer absagen... und was wir anders machen müssen </span><p> <p>u.a. mit Katja Berlin (Torten der Wahrheit),<br> Christina Berndt (SZ),<br> Prof. Thisbe Lindhorst (Kiel),<br> n.n. (Pro Quote)<p> <p><span style="color:#64992e;">Focke-Wulf Saal</span></p>

OPEN FORUM
17:00 - 18:30
<p><span class="programm-marker-open">Open Forum (für Aussteller)</span> </p> <p><span style="color:#000BBA;">Salon London</span></p>


ABENDPROGRAMM im Universum® Bremen (inkl. Catering)
18:30 - 22:00
<p>Der #JournalistenpreisPUNKT wird im Rahmen der Abendveranstaltung auf der WiSSENSWERTE verliehen. Die acatech vergibt diesen Preis für herausragenden Technikjournalismus. Im Anschluss an die Preisverleihung wartet ein Büffet und der Besuch des Universum Bremen auf Sie. In der Ausstellung „verstecken“ sich auch Catering und Getränkestationen.</p>

Der #JournalistenpreisPUNKT wird im Rahmen der Abendveranstaltung auf der WiSSENSWERTE verliehen. Die acatech vergibt diesen Preis für herausragenden Technikjournalismus. Im Anschluss an die Preisverleihung wartet ein Büffet und der Besuch des Universum Bremen auf Sie. In der Ausstellung „verstecken“ sich auch Catering und Getränkestationen.

17. Oktober 2022
Montag, 17. Oktober 2022

Dienstag

 
 

18. Oktober 2022

Kategorie
filtern:
WISSEN
Ort: Borgward Saal
09:00
09:30
10:00
10:30
11:00
11:30
12:00
12:30
13:00
13:30
14:00
14:30
15:00
15:30
16:00
16:30
17:00
17:30
18:00
18:30
19:00
19:30
20:00
20:30
21:00
21:30
22:00
Dienstag, 18. Oktober 2022
Dienstag, 18. Oktober 2022
B1_Impuls
09:00 - 10:00
<p><span class="programm-marker-medien">Vom Storytelling zur digitalen Informationsarchitektur: Wie Journalismus auch übermorgen relevant bleibt</span></p> </p>Prof. Christina Elmer (TU Dortmund)</span></p> <p><span style="color:#64992e;"font-size: 14px;>Focke-Wulf Saal</span></p>


Pause
10:00 - 10:45

Meet the Experts an den Ständen des WISSENSCAMPUS
10:00 - 10:45

Stiftung Gesundheitswissen (B 21): GESUNDHEITSINFORMATIONEN GEZIELT ADRESSIEREN: ANFORDERUNGEN AN GESUNDHEITSKOMPETENTE VERMITTLUNG
Expert*innen: Dr. Ralf Suhr, Dr. Pia Nitz

Noch nie gab es so viele frei zugängliche Informationen zu Gesundheitsthemen – und trotzdem steht es um die Gesundheitskompetenz der Deutschen nicht zum Besten. Die Fülle der Informationen und Daten werden von einer Vielzahl an Akteuren auf unterschiedliche Art vermittelt. Zugleich haben Menschen sehr differenzierte und individuelle Suchstrategien. Wie können Informationen gestaltet und vermittelt werden, damit diese bei den Menschen ankommen, sie diese verstehen und auch anwenden können? Die Stiftung Gesundheitswissen hat dazu einen interdisziplinären Ansatz entwickelt und verbindet unter anderem in ihrer Begleitforschung die Gesundheitswissenschaften mit Kommunikationswissenschaften.

B4_Workshop
10:45 - 12:15
<p><span class="programm-marker-medien">Science Podcasts: Aus der Nische zum Massenmedium</span></p> <p>u.a.mit Peter Ehmer (Quarks Audio),<br> Janne Knödler (Wild Wild Web),<br> Karl Urban (AstroGeo)</p> <p><span style="color:#64992e;">Focke-Wulf Saal</span></p>


B2_Deep Dive
10:45 - 12:15
<p><span class="programm-marker-wissen">Corona-Update: Was wir über Nebenwirkungen wissen und was nicht</span></p> <p><span style="color:#008592;">Borgward Saal</span></p>


B3_Diskussion
10:45 - 12:15
<p><span class="programm-marker-daten">Wie Medizinjournalisten besser mit Behörden arbeiten </span> </p> <p>u.a. mit Bernhard Albrecht (stern),<br> Maik Pommer (BfArM)</p> <p><span style="color: rgb(227, 106, 0);">Lloyd Saal</span></p>


Pause & Buffet
12:15 - 14:00

OPEN FORUM (für Aussteller)
13:15 - 14:00
<p><span class="programm-marker-open">Pressegespräch Leopoldina: Hirnorganoide: (k)ein Grund für Bedenken?</span></p> <p>Prof. Hans Schöler (MPI Münster) & Prof. Bettina Schöne-Seifert (Münster)</p> <p><span style="color:#000BBA;">Salon London</span></p>

B7_Workshop
14:00 - 15:30
<p><span class="programm-marker-medien">Die Kontroverse um die Lieferung von schweren Waffen an die Ukraine</span></p> <p><span style="color:#64992e;">Focke-Wulf Saal</span></p>

B5_Diskussion
14:00 - 15:30
<p><span class="programm-marker-wissen">Klimajournalismus: Sind wir noch vor der Kurve?</span></p> </p>u.a. mit Prof. Michael Brüggemann (HH),<br> Verena Kern (klimareporter°),<br> Marlene Weiß (SZ),<br> Stefan Schmitt (ZEIT) </p> <p><span style="color:#008592;">Borgward Saal</span></p>


B6_Werkstatt
14:00 - 15:30
<p><span class="programm-marker-daten">Macht und Ohnmacht von Modellen</span></p> <p>u.a. mit Lars Koppers (SMC)</p> <p><span style="color:rgb(227, 106, 0);">Lloyd Saal</span></p>


Pause
15:30 - 16:00

B10_Screening
16:00 - 17:30
<p><span class="programm-marker-medien">Neue Wege – der Innovationsfonds Wissenschaftsjournalismus</span></p> <p>mit Teams & Projekten, Franco Zotta (WPK) </p> <p><span style="color:#64992e;">Focke-Wulf Saal</span></p>

B8_Diskussion
16:00 - 17:30
<p><span class="programm-marker-wissen">Krise der Faktizität: Warum wir WissKomm anders denken müssen</span></p> <p>u.a. mit Laura Morris (RRC),<br> Prof. Holger Wormer (TU Dortmund)</p> <p><span style="color: rgb(0, 133, 146);">Borgward Saal</span></p>


B9_Workshop
16:00 - 17:30
<p><span class="programm-marker-daten">Best of Data Journalism</span></p> <p><span style="color: rgb(227, 106, 0);">Lloyd Saal</span></p>

B11_Ausblicke
17:30 - 18:15
<p><span class="programm-marker-medien">Abschluss-Session</span></p> <p><span style="color:#64992e;">Focke-Wulf Saal</span></p>


ABENDPROGRAMM
18:30 - 22:00
<p>GET TOGETHER (auf Selbstzahlerbasis)</p>


18. Oktober 2022
Dienstag, 18. Oktober 2022

Mittwoch

 
 

19. Oktober 2022

Kategorie
filtern:
WISSEN
Ort: Borgward Saal
09:00
09:30
10:00
10:30
11:00
11:30
12:00
12:30
Mittwoch, 19. Oktober 2022
Mittwoch, 19. Oktober 2022
WORKSHOP mit Voranmeldung in Kooperation mit Cochrane
09:30 - 12:00
<p><span class="programm-marker-daten">Studien verstehen – Workshop für alle, die besser über Gesundheitsthemen berichten wollen</span></p> <p>(mit Voranmeldung)</p> <p><span style="color: rgb(227, 106, 0);">Business Lounge (Halle 7)</span></p>

Ab sofort können Sie sich für den Workshop „Studien verstehen – Workshop für alle, die besser über Gesundheitsthemen berichten wollen“ am Mittwoch (19.10.) anmelden – per Mail an info@wissenswerte-bremen.de. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen. Der Workshop richtet sich ausschließlich an Wissenschaftsjournalist:innen sowie an Studierende & Volontär:innen. Aus Kapazitätsgründen ist die Zahl der Plätze auf 15x Teilnehmende begrenzt.

In diesem Workshop stellen Cochrane Österreich und Cochrane Deutschland Grundlagen für die Bewertung klinischer Studien vor, z. B. die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Studientypen oder die Rolle von systematische Reviews in der Evidenzbasierten Medizin. Es soll aber auch darum gehen, wie man Studienergebnisse journalistisch so darstellt, dass das Publikum eine realistische Vorstellung von Nutzen und Risiken einer Therapie sowie von der Aussagekraft der zugrundeliegenden Evidenz erhält.

WISSENSORTE
09:30 - 13:00
<p>Besuch von Forschungseinrichtungen in der Region</p>

Meet the Experts

Nutzen Sie die einmalige PR-Plattform. Die Forschung und Ihre Ergebnisse brauchen persönliche Kontakte, um in die Massenmedien zu gelangen.


    • Journalismus55%
    • Wissenschaft18%
    • Wissenschaftskommunikation27%
    • Andere Berufsstände5%

Meet the Experts: Ein Dialog-Campus

Als Aussteller können Sie Experten zu bestimmten Themen und zu exklusiven Zeiten an Ihrem Stand benennen, die als Gesprächspartner bereitstehen. Die Themen, Experten und Zeiten werden im Programm angekündigt und beworben. So kommen Sie mit den Journalisten über Ihre Inhalte ins intensive Gespräch.

Open Forum

Hier haben unsere Aussteller und Sponsoren die Möglichkeit, ein Pressegespräch für die Teilnehmer der WISSENSWERTE anzubieten. Zuhören können Kongressteilnehmer, Aussteller und geladene Gäste.

Dies Format eignet sich besonders, wenn Sie eine Neuigkeit mit Nachrichtenwert zu verkünden haben, oder einen prominenten Redner zu Wort kommen lassen möchten.

Für Konditionen und Termine sprechen Sie uns gerne an.

 
 
 

Archiv 2019